Aktuelles



Webinarreihe der vier Innovationsräume Bioökonomie III

Datum:  23. Februar 2022, 14:00 – 17:00 Uhr

Ort:   online (Gastgeber: Innovationsraum NewFoodSystems – Neue Lebensmittelsysteme)

4ir_nfs.png


Indoor / Vertical Farming – Potenziale für die Bioökonomie in Deutschland?

Getrieben vom Klimawandel, einem vermehrten Bedarf an ressourcenschonenden und Standort unabhängigen Systemen der Lebensmittelproduktion, technologischen Innovationen sowie steigenden Anforderungen des Marktes und der Verbraucher, rückt Vertical Farming zunehmend in den Fokus von Medien und Investoren. Bis 2025 wird ein weltweites Marktvolumen von bis zu 15,7 Milliarden US Dollar erwartet. Auch in Europa werden mittlerweile Investitionen in zweistelliger Millionenhöhe im Bereich Vertical Farming getätigt. In diesem Webinar beleuchten unterschiedlichste Akteure aus Industrie und Forschung die Potenziale des Vertical Farmings für die biobasierte Wirtschaft in Deutschland.

Uhrzeit Agenda
14.00 Eröffnung, Begrüßung
Moderation: Alexis Katechakis, fors.earth GmbH
14.15 Globale und regionale Trends und Herausforderungen der vertikalen Landwirtschaft
Christine Zimmermann-Lössl, Association for Vertical Farming e.V.
14.30 Potential von Vertical Farming für die Steigerung der Qualität und Sicherheit von pflanzlichen Lebensmitteln
Diana Bunzel, Max Rubner-Institut
14.45 Neue Kultivierungsformen zur Produktion natürlicher Aroma- und Geschmacksstoffe – Herausforderungen und Chancen
Jakob Ley, Symrise AG
15.00 Entwicklung von Kultursystemen für die Erzeugung pflanzlicher Lebensmittel im urbanen Raum
Andreas Ulbrich, Hochschule Osnabrück
15.15 Grüne Hülle – wie wir mit Textilien in die Vertikale wachsen können
Magdalena Kimm, RWTH Aachen
15.30 Potentiale aquaponischer Produktionssysteme, am Beispiel der Welsaquakultur in Mecklenburg-Vorpommern
Harry Palm, Universität Rostock
15.45 InFeed: Gekoppeltes Insekten-Garnelen-Farming in Ballungsräumen
Thomas Wilke, Justus-Liebig-Universität Gießen
16.00 Zoom-Räume mit den Referent:innen
17.00 Ende der Veranstaltung


Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten
https://cloud.bams.uni-kiel.de/index.php/apps/forms/i6zNjmySgkMk5Qk8

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit den Zugangsdaten für die Teilnahme über Zoom.

Unterstützung:


Das Vorhaben wird durch die BMBF-Fördermaßnahme "Innovationsräume Bioökonomie" im Rahmen der "Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030" gefördert.

Geschäftsstelle:

Provadis Hochschule

Die Provadis Hochschule ist die Hochschule der Industrie und bietet deutschlandweit für über 1200 Studierende natur- und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge dual und berufsbegleitend an.

DECHEMA e.V.

Die DECHEMA e.V. ist das kompetente Netzwerk für chemische Technik und Biotechnologie in Deutschland. Als gemeinnützige Fachgesellschaft vertritt sie diese Gebiete in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.